Erste Mobilitätstrainingskurse gestartet

Kategorie: Allgemein, Projekte

Das Forschungsprojekt „Mobilität 2020“ ist im Oktober 2016 gestartet. Unterstützt wird das Projekt mit Mitteln der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und hat zum Ziel flächendeckend Angebote für Rollstuhlmobilitätstrainings zu implementieren.

09.03.2018, Bayreuth, Klinik Hohe Warte, Mobilitätstraining Rollstuhlfahrer, Philipp und Hanna Schuwerack mit Irina London, rechts: Roland Bauer und Patrick Moser, Foto: Andreas Harbach

Erstes Training in Bayreuth: Philipp und Hanna Schuwerack üben mit Irina London (links), rechts daneben trainiert Roland Bauer mit Patrick Moser

Seit September 2017 finden nun Mobilitätstrainingskurse bundesweit statt. Es gab bereits Trainingstage in Bonn, Köln und Bayreuth, die mit großem Interesse und Engagement  der Teilnehmenden wahrgenommen wurden. Die Kurse basieren auf einem eigens erstellten Schulungskonzept, in dem die Kursinhalte aufeinander aufbauend festgehalten sind. Es finden an jedem Standort zwei Mobilitätstrainings im Abstand von vier Wochen statt. Die Inhalte reichen von den Grundfertigkeiten (Antrieb, Bremsen etc.) bis hin zu Alltagshindernissen (Steigungen, Kanten und Stufen bewältigen etc.), sodass auch bereits erfahrenere Teilnehmende von dem Training profitieren können. Die geschulten Mobilitätscoaches leiten das kostenlose Training und gehen individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden ein. Um die Effektivität des Mobilitätstrainings überprüfen zu können, bedarf es einer Interventions- und einer Warte-Kontroll-Gruppe. Die Gruppenzuteilung erfolgt zufällig und der einzige Unterschied zwischen den Gruppen ist, dass die Warte-Kontroll-Gruppe das Mobilitätstraining zu einem späteren Zeitpunkt erhält.

Die Rückmeldungen der Teilnehmenden waren durchweg positiv. Sie berichteten beispielsweise, dass das Training ihnen „die Angst vor dem Rollstuhl genommen“ hat oder, dass sie sich nach dem Training selbstständiger und mit weniger Unterstützung im Rollstuhl fortbewegen können. Um das langfristige Ziel, die Implementierung eines flächendeckenden Angebots an Mobilitätstrainings zu realisieren, sind bereits weitere Trainings deutschlandweit geplant. In diesen Kursen sind noch freie Plätze verfügbar, sodass sich interessierte Personen anmelden können.

Weitere Informationen zu den Kursen, Terminen und der Anmeldung finden Sie hier.

Autor FiBS gGmbH | Veröffentlicht am 3. April 2018 | Kategorie: Allgemein, Projekte