Weitere Publikationen

2017

Stolz, I., Tillmann, V. (2017). Verbesserung der psychosozialen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen mit sozial-emotionalem Förderbedarf durch Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd. In: Mensch & Pferd international. 17 (3). 84-97.

2016

Schliermann, R., Heydenreich, P., Bungter, T. & Anneken, V. (2016). Health-related quality of life in working-age adults with visual impairments in Germany. Disabil Rehabil 1-10. 2016 Mar 03.

Heydenreich, P., Schliermann, R., Bungter, T. & Anneken, V. (2016). Motivationale Faktoren von Menschen mit Sehschädigungen in der beruflichen Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium – Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung: Gesundheitssystem im Wandel – Perspektiven der Rehabilitation (S. 267-268). Berlin.

2015

Anneken, Volker (2015). Mehr Teilhabe im Sport schaffen! In: Elisabeth Veldhues (Hrsg.) Das müssen wir ändern. Auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft.
Bericht der Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf: Woeste; 139-146.

Anneken, V., Bungter, T. (2015). Rehabilitationssport. In Wegner, M., Scheid, V., Knoll, M. (Hrsg.), Handbuch Behinderung und Sport (S. 216-225). Schorndorf: Hofmann.

Schliermann, R. (2015). Leistungssport von Athletinnen und Athleten mit Behinderungen. In Wegner, M., Scheid, V., Knoll, M. (Hrsg.), Handbuch Behinderung und Sport (S. 238-247). Schorndorf: Hofmann.

Schliermann, R. (2015). Die Deaflympische Sportbewegung . In Wegner, M., Scheid, V., Knoll, M. (Hrsg.), Handbuch Behinderung und Sport (S. 279-290). Schorndorf: Hofmann.

Schliermann, R., Heydenreich, P., Bungter, T. & Anneken, A. (2015). Physical Activity and Quality of Life in People with Visual Impairments. Journal of Rehabilitation Medicine, Suppl 54, 26.

Schliermann, R. (2015). Sportpsychologische Talentdiagnostik im Leistungssport von Athleten mit Behinderungen. In J. Innenmoser, T. Abel & R. Kuckuck (Hrsg.), Behindertensport 1951 -2011. Historische und aktuelle Aspekte im nationalen und internationalen Dialog (S. 20-25). Aachen: Meyer & Meyer.

Schliermann, R. (2015). Motivationsbezogene Faktoren im Rollstuhlsport. In W. Strubreither, M. Neikes, D. Stirnimann, J. Eisenhuth, B. Schulz & P. Lude (Hrsg.), Klinische Psychologie bei Querschnittlähmung (S. 717-721). Wien: Springer.

2014

Schliermann, R., Stolz, I., Anneken, V. (2014).The sports background, personality, attitudes, and social competencies of coaches and assistant coaches in the Just Soccer program for pupils with intellectual disabilities. Human Movement. 15 (3),177-185.

Schliermann, R. (2014). Leistungspsychologie im Rollstuhlbasketball – Ausgewählte empirische Ergebnisse. In R. Kemper & D. Teipel (Hrsg.), Behindertensport: Inklusion, Rehabilitation, Special Olympics, Paralympics (S. 129-143). Köln: Strauß.

Schliermann, R., Heydenreich, P., Scheuer, T. & Anneken, A. (2014). Lebensqualität, Erwerbstätigkeit und körperliche Aktivität bei Menschen mit Sehschädigungen: Eine Befragung ehemaliger Rehabilitanden von Berufsförderungs- und Berufsbildungswerken. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium – Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung: Arbeit – Gesundheit – Rehabilitation (S. 106-108). Berlin.

Becker, F. (2014). Heterogenität annehmen – inklusiv Sport unterrichten. In B. Amrhein & M. Dziak-Mahler (Hrsg.), Fachdidaktik inklusiv. Auf der Suche nach didaktischen Leitlinien für den Umgang mit Vielfalt in der Schule (S. 169-186). Münster: Waxmann.

2013

Schliermann, R. (2013). Teilhabe am Fußballsport von Kindern und Jugendlichen mit kognitiven Beeinträchtigungen am Beispiel „Einfach Fußball“ – Evaluation stuktureller Rahmenbedingungen und Teilnehmerzufriedenheit In V. Anneken (Hrsg.), Inklusion durch Sport. Forschung für Menschen mit Behinderungen (S. 65-82). Köln: Strauß.

Schliermann, R., Scheuer, T., Heydenreich, P. & Anneken, V. (2013). Sport und Lebensqualität von Personen mit Sehschädigungen. In O. Stoll, A. Lau & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie (S. 91). Hamburg: Czwalina.

Becker, F. & Anneken, V. (2013). Herausforderungen an eine inklusive Sportlandschaft – Ergebnisse einer Befragung von Sportvereinen im Rheinland zu Chancen, Grenzen und Bedarf. In V. Anneken (Hrsg.), Inklusion durch Sport – Forschung für Menschen mit Behinderungen (S. 83–104). Köln: Sportverlag Strauß.

Vogt T., Schneider S., Anneken V., Strüder H. K. (2013): Moderate cycling exercise enhances neurocognitive processing in adolescents with intellectual and developmental disabilities. 34(9), 2708-2716.

Anneken V. (2013): Behindertensport für Menschen mit neurologischen Beeinträchtigungen. Neurol Rehabil 19(1), 61-68.

2012

Heydenreich, P., Scheuer, T. (2012). Sportliche Aktivität unterstützt die Gesundheit. Eine Studie zur Lebensqualität und funktionalen Gesundheit von Menschen mit Multipler Sklerose in NRW. MS-Magazin NRW. Nr. 4 ,13-14.

Schliermann, R. & Anneken, V. (2012). Einfach Fußball – Programm zur Förderung der Teilhabe am Sport. Teilhabe – die Fachzeitschrift der Lebenshilfe, 51(4), 176-181.
Lau, A. & Schliermann, R. (2012). Mentaltraining im Basketball und Rollstuhlbasketball. Ein Handbuch für Trainer und Spieler.
Hamburg: Czwalina.

Anneken (2012). Teilhabe und Sport – Herausforderungen durch die UN-Behindertenrechtskonvention. In: Sport im Spiegel der UN-Behindertenrechtskonvention – Interdisziplinäre Zugänge und politische Positionen. Kiuppis & Kurzke-Maasmeier (Hrsg.). Kohlhammer, Stuttgart, 137-149.

Anneken, V. (2012). Flächendeckende Angebote sind entscheidend. In: DGUV Forum Ausgabe 1 / 2, 22-25.

Anneken, V. (2012). Bewegung und Sport von Menschen mit schweren und mehrfach Behinderungen. In N. J. Maier-Michalitsch & G. Grunick (Hrsg.), Leben pur Freizeit bei Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen (S. 50-60). Düsseldorf: Verlag selbstbestimmtes leben.
Scheuer, T. (2012). Aktivitätstest zur Mobilität im Rollstuhl (AMR). Informationsschrift des Deutschen Rollstuhlsportverbandes e. V. Sport + Mobilität im Rollstuhl, 31(3), 28.

Scheuer, T., Heydenreich, P., Hanssen-Doose, A., Schipper, S., Anneken, V. (2012). Zum Einfluss des Rehabilitations-, Breiten- und Freizeitsports auf die subjektive gesundheitsbezogene Lebensqualität von Multiple Sklerose-Betroffenen. In: DRV Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen vom 5. bis 7. März 2012 in Hamburg (DRV-Schriften Band 98), Berlin, 327-328.

Schliermann, R. (2012). Leistungspsychologie im Rollstuhlbasketball. Köln: Sportverl. Strauß.

Vogt, T., Schneider S., Abeln V., Anneken V., Strüder H.-K. (2012). Exercise, mood and cognitive performance in intellectual disability – A neurophysical approach. Behavioural Brain Resarch, 226, 473-480.

2011

Anneken, V. (2011). Einfluss von Bewegung und Sport auf die Lebensqualität bei Menschen mit Querschnittlähmung. In K. Hottenrott, O. Stoll & R. Wollny (Hrsg.), Kreativität – Innovation – Leistung: Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 215, S. 49). Hamburg: Feldhaus Verlag.
Anneken, V., Hirschfeld, S., Richarz, P., Scheuer, T., Thietje, R. (2011). Aktivitätstest zur Mobilität im Rollstuhl. Teilhabe durch Mobilität. DGUV Forum, 6, 34-37.

Scheuer, T., Froböse, I. (2011). Welchen Beitrag kann sportliche Aktivität zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Menschen mit Handicap leisten? Sportinspiration, Ausgabe 2011, 26.

Scheuer, T., Anneken, V., Thietje, R., Richarz, P., Wirtz, M. (2011). Überprüfung der Messqualität des Aktivitätstests zur Mobilität im Rollstuhl (AMR) bei erworbener Paraplegie anhand einer Raschanalyse. In: DRV Bund (Hrsg.), 20. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Nachhaltigkeit durch Vernetzung vom 14. bis 16. März 2011 in Bochum (DRV-Schriften Band 93), Berlin, 92-93.

Schliermann, R. (2011). Analyse von potenziell leistungsrelevanten psychologischen Variablen bei Basketballerinnen und Basketballern mit versus ohne körperliche Beeinträchtigung. In K. Hottenrott, O. Stoll & R. Wollny (Hrsg.), Kreativität – Innovation – Leistung: Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Band 215, S. 49). Hamburg: Feldhaus Verlag.

Schliermann, R. & Kern, F. (2011). Sport im Strafvollzug: eine bundesweite Bestandsaufnahme. Neue Praxis, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik & Sozialpolitik, 3, 243-257.

2010

Anneken V. (2010): Teilhabe durch Sport. Gemeinsam Leben 3/2010, 135-138.

Anneken V. (2010): Hilfsmittelversorgung als Baustein einer besseren Teilhabe im Sport bei Behinderung. Gesundheitsprofi 8/2010, 14-15.

Anneken V., Hanssen-Doose A., Hirschfeld S., Scheuer T., Thietje R. (2010): Influence of physical exercise on quality of life in individuals with spinal cord injury. Spinal cord 48(5), 393-399.

Anneken V. (2010): Bewegung und Sport in der Rehabilitation bei Querschnittlähmung. Rehabilitation zwischen Tradition und Innovation, Schliehe F. / Schmidt-Ohlemann M. (Hrsg.), Interdisziplinäre Schriften zur Rehabilitation Band 17, Gentner Verlag, Stuttgart, 143.147.

Scheuer, T., Anneken, V., Richarz, P., Hirschfeld, S., Hanssen-Doose, A., Thietje, R. (2010). Rollstuhlsport. Beitrag zu einer höheren Lebensqualität bei Menschen mit Querschnittlähmung. Trauma und Berufskrankheit, 12(3), 197-202.
Download als PDF

Schliermann, R. (2010). Psychische Leistungsvoraussetzungen im Rollstuhlbasketball: Theorie, Empirie und Intervention (unveröff. Habilitationsschrift). Halle (Saale): Martin-Luther-Universität, Philosophische Fakultät 2.

Schliermann, R., Reinhardt, C., Beck, F. & Herz, F. (2010). Sportpsychologie im Fußball – eine Bestandsaufnahme. Leistungssport, 40 (5), 23-24.

Strauch, S. & Schliermann, R. (2010). Effekte eines Sport- und Bewegungsangebotes auf die Motorik und das Körperselbstkonzept bei Erwachsenen mit geistiger Behinderung. Heilpädagogische Forschung. Zeitschrift für Pädagogik und Psychologie bei Behinderungen, 36 (2), 54-64.

Schliermann, R. (in Druck). Leistungssport von Athleten mit einer Behinderung. In M. Wegner, V. Scheid & M. Knoll (Hrsg.); Handbuch „Sport für Menschen mit Behinderungen“. Schorndorf: Hofmann.

2009

Anneken V. (2009): Behindertensport ist Teilhabe. Bewegungstherapie und Gesundheitssport 25 (5), 190-194.

Anneken V. (2009): Zur Bedeutung von Bewegung und Sport für Kinder mit Behinderung. Praxis der Kinder-Reha II, 4.Jg., 99-102.

Scheuer T., Anneken V., Hirschfeld S., Richarz P., Thietje R. (2009): Sport bei Menschen mit Querschnittlähmung. Bewegungstherapie und Gesundheitssport 25 (5), 195-201.

Scheuer, T. (2009). Mit Sport und Mobilitätstraining zu mehr Lebensqualität bei Paraplegie. Informationsschrift des Deutschen Rollstuhlsportverbandes e. V. Sport + Mobilität im Rollstuhl, 28(3), S. 16.

Schliermann, R., Stiller, R., Schliermann, T. & Huth, A. (2009). „Peking 2008“: Ein sozialpädagogisches Bildungsprojekt für Menschen mit geistiger Behinderung. Neue Praxis, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik & Sozialpolitik, Heft 4, 395-405.

2008

Schliermann, R., Schöpe, D., Vermeer, A. (2008). Der deutsche Bilderfragebogen zur Messung von selbstwahrgenommener Kompetenz und sozialer Akzeptanz von Personen mit geistiger Behinderung. In M. Wegner & H.-J. Schulke (Hrsg.), Behinderung, Bewegung, Befreiung: Gewinn von Lebensqualität und Selbständigkeit durch Wettbewerbe
und sportliches Training bei Menschen mit geistiger Behinderung (S. 66-72). Kiel: Christian-Albrechts-Universität.

Schliermann, R. & Stoll, O. (2008). Wirken Sportangebote der Jugendsozialarbeit auf ausgewählte Persönlichkeitsbereiche? Neue Praxis, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik & Sozialpolitik, Heft 2, 188-200.

Schliermann, R. & Hülß, H. (2008). Mentaltraining im Fußball. Ein Handbuch für Trainer, Übungsleiter und Sportlehrer. Hamburg: Czwalina.

2007

Anneken V. (2007): Zum Stellenwert des Sports für Menschen mit Behinderung – Herausforderungen für den deutschen Behindertensport. Neue aktive Wege in Prävention und Rehabilitation, Deimel H. / Huber G. / Pfeifer K. / Schüle K. (Hrsg.), Deutscher Ärzte Verlag, Köln, 227-242.

Anneken V. (2007): Verbesserung der Teilhabe durch Bewegung, Sport und Training. Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, 4.Jg., Supplement September, 66-69.
Download als PDF

Froböse I., Anneken V. (2007): Aktivitätsorientiertes ICF-Assessment als Grundlage einer ressourcenorientierten Förderung von Kindern mit motorischen Auffälligkeiten. Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge XLVIII, 1/2007, Academia Verlag, Sankt Augustin, 16-33.

Sonstige

Anneken V., Deimel H. (2005): Bewegung, Spiel und Sport in der schulischen Erziehung von Hörgeschädigten. Zeitschrift „hörgeschädigte kinder – erwachsene hörgeschädigte“ 3/2005, 132-136.

Anneken V., Schüle K. (2004): Zur Situation von Bewegung und Sport an Sonderschulen in Deutschland. Zeitschrift für Heilpädagogik 1/2004, 24-27.
Globalen Inhalt rechts bearbeiten